Wintercamps in Holzthaleben
Wintercamps in Holzthaleben

Erstes Home-Office Wintercamp.

Als Fritz und ich am 30. Januar 2021 auf dem leeren Platz vor dem Schützenhaus in Holzthaleben standen, haben wir uns gedacht: Was wäre wenn? Schnell war die Idee des

 

1.Wintercamps im Home-Office

 

geboren.  Es wurde uns ja vorgemacht, wie so etwas funktioniert, wenn man da nur an die „Grüne Woche“ denkt. Und eine Politikerin oder ein Politiker würde uns auch noch erklären, welche Vorteile das für uns hat. Sie würden es vielleicht so begründen:

 

Keine Vorbereitung, kein Überprüfen und möglicherweise Instandsetzen der Ausrüstung. Keine Pulverladungen abwiegen und keine Kugeln gießen. Kein Verstauen der immer mehr werdenden Dinge, die man mitnehmen will in dem immer kleiner werdenden Auto. Keine Fahrt über verschneite Straßen. Kein Aufbauen der Zelte, Tipis und Trapperhütten auf morastigem oder auch steinhart gefrorenem Boden. Kein waten durch knöcheltiefem Schlamm oder stapfen durch meterhohen Schnee. Kein mühsames Holzhacken, um das Kochfeuer unter der Erbsensuppe oder dem Gulasch am Brennen zu halten, geschweige denn den wärmenden Ofen in klirrend kalten Nächten mit Brennmaterial zu versorgen. Kein mühsamer Abbau nach wenigen Tagen, um dann die Planen wochenlang zum Trocknen aufzuhängen!

 

Das alles klingt ja im ersten Moment mehr als überzeugend, doch irgendetwas stimmt hier nicht! Klar, man sieht es aus einer anderen Sicht als wir. Genau das, was anderen möglicherweise eine Last ist, ist für uns ein kleiner Teil unseres Lebens, sicher nicht der Wichtigste, aber auf alle Fälle ein schöner Teil. Ist er doch Voraussetzung dafür, dass wir uns mit Freunden und Gleichgesinnten in geselliger Runde und bei fairem Wettstreit treffen können, viele lustige Erlebnisse haben, in Erinnerungen schwelgen können, auch mal eine angebrannte Suppe gemeinsam auslöffeln.  Kurz, es ist unser Hobby und es macht uns viel Spaß. Es ist ein Teil von uns. Auch wenn es nicht wie geplant am letzten Januar Wochenende stattfinden konnte, so soll es doch nicht ausfallen. Ob es nun ein Frühjahr-, Sommer- oder Herbstcamp wird, bleibt abzuwarten. Wir wollen es auf jeden Fall  stattfinden lassen, das

 

24. WINTERCAMP!

 

Wir werden euch über diese Seite rechtzeitig informieren. Darüber hinaus gibt es ja noch Telefon und Whats App.

 

Schließlich wollen wir im nächsten Jahr das

 

25. Wintercamp

 

 stattfinden lassen und das dürfte ein rechter Grund zum Feiern sein ! Oder?

 

Doch zurück zu unserem 1. Wintercamp im Home-Office!

 

30.01.2021, es weht ein eisiger Wind bei -3°C über die Wiese. Die Schneereste sind vereist. Darunter 10cm tiefe Pfützen und eine morastige Wiese. Also nichts, was wir nicht kennen würden. 

Der obligatorische Trapperlauf fand rund um den Schützenplatz statt, mit Hund und ohne Einkehr in eine Gaststätte.

 Danach war die Eröffnung und was gehört  zu einem Wintercamp – natürlich der Marshal und da niemand anders verfügbar  war, wurde Betty – der Hund von Fritz – unser erster Hundemarshal. Er brach unter der Last des Sterns und der Verantwortung fast zusammen  -siehe die Bildergalerie.

Das Schießen fand gedanklich statt, genau wie die Siegerehrung.

Schnell schossen unsere Volkskorrepondenten noch ein paar Bilder als Beweis für unsere Anwesenheit. In dem Fall ohne Masken, da uns sonst der neu ernannte Marshal als potentielle Bankräuber in Vorbeugehaft genommen hätte.

 

Damit war dann der Vororttermin auch schon beendet.

 

Nun nach Hause und ins Home-Office. Hier entstand dann ein Wintercamp, wie es möglicherweise ausgesehen haben könnte. Ich habe die Phasen des Aufbaus in der Bildergalerie dokumentiert und hoffe, es gefällt euch. Ich denke, Graf Potjomkin hätte seine Freude daran.

 

Hier Home-Office-Bilder

24. Wintercamp

Termin :

28.-30.01.2022

Dienstplan

Schießleiter

Über diesen Link kommt ihr zum Dienstplan der Schießleiter. An Hand der Daten könnt ihr sehen, wann unser Schießstand für Gastschützen geöffnet hat. Schießzeit ist jeweils Sonntags von 10.00 bis 16.00 Uhr, mit Ausnahme von Feiertagen und Großveranstaltungen.

BESUCHER AUF DIESER SEITE


Druckversion Druckversion | Sitemap
© Birgit Eichner