Wintercamps in Holzthaleben
Wintercamps in Holzthaleben

Vor dem 21.

24.01.2018 Leider hat die nichtamrliche Unwetterwarnung vor Tauwetter gehalten, was versprochen worden war. Der Kollege Schnee zog sich in die Berge zurück, aber die Stimmung ist super. Maik, Jörg und noch einige andere sind heute eingetroffen, haben Zelte, Hütten und Blech-Tipi´s aufgebaut. Also der Platz füllt sich. Nun, morgen werden ein paar mehr Bilder zu sehen sein.

 

23.01.2018 Der Deutsche Wetterdienst hat für den Schützenplatz Holzthaleben eine nichtamtliche Unwetterwarnung vor einsetzendem Tauwetter herausgegeben. Plus 4 Grad und der Regen von gestern haben den Schnee arg zusammenschrumpfen lassen. Das hat man davon, wenn man sich auf die die alten Freunde aus der Neuen Welt und ihre Geschenke verlässt. Die angedrohten Päckchen mit arktischer Kälte sind angekommen und was war drin: Nichts als heiße Luft. Hätten wir die Dinger mal zugelassen.

Stefan ist übrigens auch eingetroffen. Er hat das erste Mal den Weg zu uns gefunden - und das mit 78. Hut, Pelzmütze und Dreispitz ab! Schön, dass er da ist.

 

22.01.2018 Es hat wieder geschneit, aber auch der erste Regen war dabei. Mal sehen, wie es weiter geht. Heute ist nicht all zu viel passiert, Lediglich leichte Waffen- besser eine - ein historisches Original wurde getestet und für gut befunden. 

 

21.01.2018 Wieder sind über Nacht fast 10cm Neuschnee gefallen und haben das ganze noch winterlicher gestaltet und ein malerisches Ensemble gezaubert. Uwe hat sein von Friederike geküsstes Tipi auch wieder gerichtet, so das alles wie neu aussieht. Für die kommende Nacht sind weitere Schneefälle angekündigt. Mal sehen. 

 

20.01.2018 Ein Morgen, wie extra bestellt, für das Wintercamp. Bis gegen 07.30 Uhr leichter Flockenwirbel, damit alles mit weißer Unschuld zugedeckt wird und dann ein Sonnenaufgang, wie er im Buche steht. Dazu kam noch leichter Frost. Der BBD war auch schon da (BBD steht für BrötchenBringeDienst) und dann kann man den Tag so richtig gemütlich angehen lassen.Gestern gab es das das Doppelkopfturnier (na ja, war vielleicht nur ein DK Runde) im Hirsche-Haus. War übrigens sehr gemütlich, zumal es für alle Geschnetzteltes mit Spätzle und ausreichen Getränke gab. Letztere sorgten wohl beim Doppelkopf des öfteren dafür, dass beim letzten Stich einer der Vier ohne Karte da saß. Meist fand man sie unter dem Tisch und wie sich herausstellte, war es  fast immer die dritte Herz 10 oder der dritte Alte. Kommt halt in besten Kreisen vor, dass manches recht Wundersames geschieht.

Das schöne Wetter hat eine weitere Hütte auf den Platz gezaubert - oder besser sie wurde aufgebaut - von Martin. Eine Zweite steht zumindes im Rohbau, die von Ecke - siehe Bilder. 

 

19.01.2018 Friederike hat sich ausgetobt, auch auf dem Schützenplatz. Manne saß gestern binnen einer Sekunde ohne Dach da und auch die Hütte von Fritz und Axel war ohne Plane. Fritz war dann gestern am Abend noch vor Ort und man hat das Ganze erst einmal provisorisch repariert - aber bekanntlich hält nichts länger als ein Provisorium. An der anderen Hütte haben sich lediglich zwei Heringe gelockert und der Schornstein muss wieder gerichtet werden. Auch das Tipi sieht nicht mehr ganz taufrisch aus, aber es hat Friederikes heißen Atem standgehalten.  Wie auf den Bildern unschwer zu erkennen ist, liegt noch immer Schnee und es kam sogar etwas hinzu. Allerdings spielen die Temperaturen nicht nach unseren Noten. Es ist knapp über 0°C und wir werden sehen, was wir retten können. Markus ist heute nun auch eingezogen und am Abend soll es bei ihm ein Doppelkopfturnier geben.

 

18.01.2018 Na also! Geht doch Frau Holle, oder Friederike, wie sie aktuell heißt. Winter und Schnee in Holzthaleben. Heute Morgen herrschte noch Schneetreiben und und starke Windböen fegten über den Platz. Manne, Axel und Fritz haben ihre Unterkünfte bei -1°C noch sicherer gemacht. Safer bei Dame Friederike ist halt abgebracht. Gestern hat Markus seine Hütte- na ja Hütte ist es eigentlich nicht mehr, eher ein Gemeinschafts- und Versammlungsraum, aufgebaut und will wohl morgen einziehen. Übrigens, der Winterdienst der Gemeinde hatte den Weg zum Schützenplatz schon geräumt. Sind die Mädels und Jungs nicht super. Danke. Wo anders, auf der Straße zwischen Windeberg und Menteroda steckten heute Morgen mehrere LKW´s fest. Ich hatte Glück, und habe mich an Winterdienst drangehängt.

 

16.01.2018Unser Mann vor Ort, Manne, sagte, dass heute morgen 2cm Schnee (vertikal gemessen) gelegen haben und die Wiese sauber und weiß war. Dann kam die Sonne, der Sturm, der Hagel und der Regen, kurz für jeden war etwas dabei. Die Temperaturen lagen um den Gefrierpunkt. Viel wichtiger ist doch, dass Axel seine Hütte aufgebaut hat und wir darauf hoffen können, wieder Spanferkel vom Grill zu bekommen. War doch lecker letztes Jahr, oder?

 

15.01.2018 Hier wieder eine Kurzmeldung von unseren Volkskorresondenten H. und S. Es war eine sterneklare Nacht und die Temperatur betrug heute Morgen -4°C . Raureif zauberte etwas weiß in die Landschaft. Also - liebes Wetter - es geht doch wenn du willst.

 

14.01.2018 Dauerfrost um die minus zwei Grad, dazu sonnige Abschnitte und leichter Wind, also fast Winterwetter. Die Luftpostbriefe mit der Kälte haben scheinbar geholfen. Einige haben mich gefragt, wer die alten Freunde aus der Neuen Welt sind. Also hier die Antwort: Es sind Jack und Jim und ein schottischer Auswanderer, dessen  Bruder Johnny in der Heimat geblieben ist. Einige werden sie kennen, wobei das Kennenlernen der drei auch seine Tücken haben kann. Wie angekündigt, wurde von Fritz und Axel die nächste Hütte aufgestellt. Es geht also weiter vorwärts mit dem Camp. 

 

13.01.2018 Mittags war es um die +2°C und starker Nebel, der sich bis zum Abend nicht verzog. Das war wohl auch der Grund, der dafür sorgte, dass das schwere Gerät weitesgehend ausblieb, obwohl....! Das erste Tipi steht doch schon, wie gewohnt mitten auf der Wiese und ein Baustofftransport hat eine weitere Hütte gebracht, die sofern alles planmäßig verläuft, morgen aufgebaut werden soll. Die ersten beiden Blech-Tipis - klingt doch besser als altergerechte Unterkünfte, oder? - sind auch schon vor Ort. Also wird es langsam ernst, mit dem 21. WC in Holzthaleben (WC steht für Wintercamp und ein Schelm sei der, der da an etwas anderes denkt!) Ach ja, heute sind noch 2 Luftpostbriefe von den alten Freunden aus der Neuen Welt eingetroffen. Als wir sie am Nachmittag öffneten, kam so eine arktische Kälte heraus, dass wir Frostbeulen an die Hände bekamen. Wir haben die Kälte mit dem Nebel verquirlt und heraus kamen heute Abend -3°C und ein wenig Schneegriesel. Mal sehen, wenn dann die Päckchen ankommen, was die bewirken?

 

11.01.2018 Heute haben wir leichten Sprühregen und Temperaturen knapp unter dem Gefrierpunkt - so berichten mir meine Volkskorrespondenten S. und H. aus Holzthaleben. Also wird es doch winterlich. Unsere alten Freunde aus der Neuen Welt haben uns nämlich ein paar Luftpostbriefe mit Temperaturen von der dortigen Kältewelle geschickt und wir haben sie unvorsichtigerweise geöffnet. Gleichzeitig haben sie angekündigt, Päckchen mit arktischer Kälte folgen zu lassen, die voraussichtlich nächste Woche eintreffen. Sofern sie nicht beim Zoll in Frankfurt/M. geöffnet werden, könnte also durchaus kommende Woche der Winter einziehen.  Aus sicheren Quellen (Rauchzeichen und Pony-Express) habe ich erfahren, dass am kommenden Wochenende größere Bauvorhaben auf dem Campgelände zumindest geplant sind. Schweres Gerät in Form von Hammer, Axt und Säge soll zum Einsatz kommen, um die Vorbereitungen für den weiteren Aufbau von Zelten und Hütten voran zu treiben. Ich werde für euch aus aktueller Sicht für euch vor Ort sein. Dieses geplante Baugeschehen hat einige Telefonanbieter veranlasst, uns Offerten über die Einrichtung von Festanschlüssen für Mobiltelefone auf dem Platz zu machen. Da aber die Schachtarbeiten mehrere Jahre in Anspruch nehmen sollen, haben wir erst einmal abgelehnt.

 

08.01.2018 Was ein (fast) regenfreier Tag und ein wenig Frost bewirken können?Der Platz ist wieder begehbar und aus der Feuchtweise wurde eine normale Grünfläche. Na ja, nicht ganz. Wir haben bei trüben Wetter -3°C, leichten Wind und tatsächlich 10 cm Schnee - siehe Fotos. Leider horizontal und nicht vertikal gemessen. Aber ein guter Anfang ist es allemal.  Heute zieht Manfred in seine Hütte ein und beim  weiteren Aufbau und Ausgestalten hatte er einen fleißigen Helfer, Axel.

Ich hatte mir ja für dieses Jahr auch eiige gute Vorsätze vorgenommen,  aber den ersten, weniger zu arbeiten, habe ich schon wieder durchgestrichen. Eigentlich wollte ich mal eine Kalenderpause machen! Aber da ich so nett gebeten wurde, doch etwas zu tun - also kurz: Es gibt ihn wieder, den Wintercampkalender! Um das Procedere danach zu vermeiden, wäre es schön, dass sich jeder, der einen möchte, bis zum 17. Januar 2018 bei mir meldet (info@trapper-wintercamp.de) und die Anzahl durchgibt. Preis/Stück 18,00 €. Dann müssten die Teile rechtzeitig zum Camp zur Verfügung stehen. Drei Kalenderblätter findet ihr in der Bildergalerie unten

 

06.01.2018

Aus dem Hochmoor ist nun eine Feuchtwiese geworden, da es mal aufgehört hat, langsam zu regnen. Bei 4°C plus ist noch kein Winter in Sicht - dafür aber der erste Rohbau einer Hütte. Klar, ich würde die Wände auch erst einmal sacken lassen, bevor es ans Ausschmücken geht. Also kurz, in Kürze wird der erste wohl im Camp sein. Na wer wohl?

Etwas Anderes, Positives ist ebenfalls zu berichten. Unser Schützenfreund Thomas vom SV Holzthaleben hat sich einn Herz gefasst und ein schon länger bestehendes Defizit beseitigt, in dem er Tränken für die Stromtiere bereitgestellt hat - siehe Fotos. Wollen wir hoffen, dass wir die Stromtiere auch in ausreichender Zahl von ihrem Stall im Schützenhaus auf die Wiese treiben können, damit alle, die sie benötigen, auch bekommen. 

23. Wintercamp

 Anreise wie gehabt, ihr könnt ruhig früher kommen! Aber das 23. selbst findet wie immer am letzten vollen Januarwochenende statt!

24.-26.01.2020

Über diesen Link kommt ihr zum Dienstplan der Schießleiter. An Hand der Daten könnt ihr sehen, wann unser Schießstand für Gastschützen geöffnet hat. Schießzeit ist jeweils Sonntags von 10.00 bis 16.00 Uhr, mit Ausnahme von Feiertagen und Großveranstaltungen.

BESUCHER AUF DIESER SEITE


Druckversion Druckversion | Sitemap
© Birgit Eichner