Wintercamps in Holzthaleben
Wintercamps in Holzthaleben

Veranstaltungen

3. Dollarschießen in Eschenbergen

Wie man unschwer auf den Bildern erkennen kann, war auch das dritte Dollarschießen ein voller Erfolg, zumal der Wettergott auf der Seite der Trapper stand. Campromantik, ein voller Preistisch und ein strahlender Gewinner sollten Einladung genug sein, zum 4. Dollarschießen 2020 nach Eschenbergen zu kommen.

Gottersches Adlerschießen 2018

 

Trotz der sich noch  Wiederaufbau befindlichen eigenen Vereinsanlage  ließen sich der Schützenverein 1841e.V. aus Großengottern es sich nicht nehmen, auch in diesem Jahr das Vogelschießen für Vorderlader und Schwarzpulverwaffen durchzuführen. Wie bereits im vergangenen Jahr stellte der SV 1859 Bollstedt e.V. seine Anlage für die Gottersche Adlerjagd zur Verfügung. Von allen Teilnehmern dafür ein Dankeschön!

Die Gottersche Adlerjagd hat sich nicht nur in Thüringen herumgesprochen sondern  die Kunde davon ist schon bist nach Naestved in Dänemark gedrungen. So war es nicht verwunderlich, dass ein Freund der historischen Waffen – Steen Munte-Brun – am 3. November2018  mit Jagd auf die hölzernen Trophäen machte. Auch wenn er keinen zählbaren Erfolg beim Schießen hatte, so nimmt er doch schöne Erinnerungen mit in den Norden, denn Spaß gemacht hat es ihm alle mal. Mehr als 350 Schuss waren notwendig, bis alle Teile des schmucken Vogels  abgeschossen waren. Besonders zäh erwies sich das erste Teil, die Krone. Mehrere Durchgänge waren notwendig, bis sie fiel. Bei den folgenden  Zielen ging es dann etwas zügiger. Bei manchen Teilen konnte man zum Schluss eigentlich nur noch erahnen, was es vor dem Schießen einmal gewesen war. Das die begehrtesten Teile, Kopf, Schwanz und Rumpf gingen an Mike Cron (rechte Kralle und Schwanz) sowie an mich mit rechten Flügel, Kopf und Rumpf, der damit erstmals in seiner Schützenkarriere eine „Königswürde“ erlangte.

Das sportliche Schießen ist jedoch nur ein Teil der „Adlerjagd“. Mindestens genauso wichtig ist die Gemütlichkeit und das gesellige Beisammensein. Schon vor dem Schießen wurde das Kuchenbuffet mit süßen Köstlichkeiten eröffnet. Nach dem Schießen und der Siegerehrung  kamen dann die etwas deftigeren Sachen auf den Tisch. Wie schon in den vergangenen Jahren hatte sich Maik aus Hallungen speziell für diesen Tag etwas einfallen lassen. Sein  Kasslerbraten mit geschmorten Bananen sowie eine gebackene Schweinekeule mit Wurzelgemüse fanden auch rasch ihre Abnehmer. Super lecker war das – wirklich. Deshalb ließ sich auch niemand lumpen, als dann ein Hut herumgereicht und um einen kleinen Beitrag gebeten wurde. Über 140 € kamen dabei zusammen und dieses Geld wurde an Gerd Voigt – den Vereinsvorsitzenden  - übergeben, der es dann aufgerundet auf 200 € als Spende an der Kindergarteni n Großengottern weiter reichen wird.

Vielen Dank  für diesen gelungenen Sonnabend an Gerhard Voigt – SV Grossengottern und Volker Meier – SV Bollstedt und ihre Mannen. Bleibt eigentlich zum Schluss nur noch zu sagen, dass der diesjährige Pokal für wahrlich außergewöhnliche Leistung an Jörg W. ging, der ohne Pulver zum Schießen kam.

2. Dollarschießen in Eschenbergen

Die Freunde von den ASHES MOUNTAINS haben sich wieder angestrengt, es ihren Gästen und Trapperfreunden so angenehm wie möglich zu machen. Der Zelplatz, direkt am Waldrand mit einem wirklich wunderschönen Blick auf den Thüringer Wald war vorbereitet, zum Schutz vor Sonne und Regen war vor dem Schützenhaus ein Pavillon aufgebaut, Essen und Trinken standen auch bereit, die Schießwettbewerbe bestens organisiert - kurz - es passte alles zum 2. Dollarschießen in Eschenbergen. Trapperfreunde aus nah und fern hatten wieder einmal Gelegenheit, sich in gemütlichen Runden über Gott, Manitou und die Welt auszutauschen und im sportlich fairen Wettkampf zu messen. Wie man auf den Bildern sieht, ist man offen für alle, die hierher kommen wollten. Der "dänische Landsknecht" - eine Woche zuvor hat er noch an der Schlacht um Kopenhagen teilgenommen und mitgeholfen, den Sieg über die Schweden zu zu besiegeln - war genauso willkommen wie alle anderen auch.

Vielen Dank an alle Organisatoren und Helfer, die zum Gelingen des Treffens beigetragen haben. Schö, dass es gelungen ist, die Tradition des Dollarschießens wieder zu beleben.

Gottersches Vogelschießen 2017 in Bollstedt

Für das diesjährige Gottersche Vogelschießen stellten die Bollstedter Schützenfreunde ihre Schießanlage zur Verfügung, da der Heimatschießstand des SV Großengottern nach dem Brand noch nicht wieder Einsatzbereit ist. Ingesamt konnten 18 aktive Schützen und eine ganze Anzahl von Zuschauerinnen und Zuschauern begrüßt werden. Bevor es jedoch auf die Jagd nach dem zähen Holzadler ging, wurde erst einmal in aller Gemütlichkeit gemeinsam getafelt. Neben dem Kaffee stand leckerer Selbstgebackener auf dem Tisch. Gut gestärkt und gelaunt wurde dann dem Vogel auf den Leib gerückt, Zepter, Reichsapfel, Krallen, Flügel Schwanz, Kopf und Rumpf galt es mittels schwarzpulvergeladener Waffen voneinander zu trennen. Nach gut 2 Stunden und fast 400 Schuss fiel dann der Rumpf nach einem Schuss von Gerd Voigt. Danach durften sich die erfolgreichen Schützen ihre abgeschossenenen Teile aus dem Trümmelfeld bergen. Natürlich war das Treffen damit noch nicht zu Ende. In gemütlicher Runde wurde dann noch gefachsimpelt. Meik hatte wieder einmal an alle gedacht und einen großen Topf mit Kopffleisch, Leber und Nierchen mitgebracht - wie es sich eben für eine zünftige Adlerjagd gehört. Helga richtete dann das kleine Buffet für´s Abendessen her, bei dem noch eimal kräftig zugelangt wurde. Ihnen , den Ausrichtern vom SV Großengottern und den Gastgebern von SV Bollstedt für diesen gelungen Nachmittag ein dickes Dankeschön. Macht weiter so und wir freuen uns alle auf die 2018er Adlerjagd.

1. Westerntreffen in den       ASHES MOUNTAINS

Vom 12.05.  bis 14.05.2017 veranstaltete der SV Eschenbergen sein erstes Westerntreffen. Sicher, so sagte Gerhard Witt, der mir auch die Bilder zur Verfügung gestellt hat, hätten es ein paar Teilnehmer mehr sein können, aber was noch nicht ist, kann ja werden. Andere haben auch klein angefangen. Jedenfalls war Gerhard - nicht nur weil er gewonnen hat - ganz begeistert vom Schützenplatz selbst und vor allem vom Umfeld. Man hat von dort einen phantastischen Blick in den Thüringer Wald, kann Inselsberg und Wartburg sehen. Auch der Stand selbst kann sich sehen lassen und vor allem das, was die Schützenfreunde aus Eschenbergen und Umgebung dort geleistet haben. Aber die Bilder sprechen allein für sich. Bleibt zu wünschen, dass es im kommenden Jahr ein 2. Dollarschießen mit rundum zufriedenen Freunden der Westerntreffen gibt.

 

Maik war vor ein paar Wochen schon mal dort und hat mir nachfolgende Bilder zum Veröffentlichen zur Verfügung gestellt!

Ach ja - die Adresse lautet: SV Eschenbergen, Gierstädter Weg, 99869 Eschenbergen.

Vogelschießen in Grossengottern

Country-Night 2015

Es war wieder ein gelungener Abend, den die Heyeröder Country- und Westernfreunde organisiert hatten. Ein toll dekorierter "Heyröder Hafen" mit Planwagen, Lodge und Tipi, phantastische Musik (nur manchmal zu laut), Getränke und eine kleine Speisenauswahl - es passte mal wieder alles. Über 200 Freunde des Western-Style aus der nahen und weiteren Umgebung (Mühlhausen, Eisenach, Eschwege, Silberhausen, Leipzig, Erfurt, um nur einiges zu nennen) fanden sich ein, um ein erlebnisreiches Jahr im Kreise Gleichgesinnter ausklingen zu lassen bzw. weitere Vorhaben, u.a. das Großengottersche Vogelschießen und das 19. Wintercamp vorzuplanen. Kurz - macht weiter so, Eckhard und die anderen Heyröder Westernfreunde. Danke für die schönen Stunden.

ES STEHT EIN PFERD ... im Heyeröder Hafen

 

So oder ähnlich hätte das Motto der Country-Night 2014 lauten können. Eckehardt Köthe und seine Freunde hatten sich wahrlich große Mühe gegeben, den Heyeröder Hafen in eine Western-Landschaft zu verwandeln.  Tipi, Planwagen Lodge - nicht zu vergessen Bank und Saloon - und das Duo -Diesel mit einer Super-Musik zauberten die Athmospäre herbei, die den Reiz eines solchen Abends ausmachen. Die fast städig gefüllte Tanzfläche bewies, dass die Musiker den (Tanz)Nerv der Trapper und Westernfreunde punktgenau trafen. Der Line-Dance-Club "The Ghostriders" aus Eschwege war fast ständig zu Gange. Und der Wunsch von Eckehardt ging auch in Erfüllung, dass in vielen, angeregten Gesprächen, die Camp- und Schießsaison 2014 in fröhlicher und ausgelassener Runde ausgewertet wurde.

23. Wintercamp

 Anreise wie gehabt, ihr könnt ruhig früher kommen! Aber das 23. selbst findet wie immer am letzten vollen Januarwochenende statt!

24.-26.01.2020

Über diesen Link kommt ihr zum Dienstplan der Schießleiter. An Hand der Daten könnt ihr sehen, wann unser Schießstand für Gastschützen geöffnet hat. Schießzeit ist jeweils Sonntags von 10.00 bis 16.00 Uhr, mit Ausnahme von Feiertagen und Großveranstaltungen.

BESUCHER AUF DIESER SEITE


Druckversion Druckversion | Sitemap
© Birgit Eichner